Mit dem Smartphone in den Urlaub

 

5 Tipps für erholsame Tage

 

Der Sommerurlaub steht vor der Türe und natürlich darf das Smartphone nicht fehlen. Egal ob für Fotos, für den Kontakt zu den Freunden und Verwandten Daheim oder schlicht gegen die Langeweile an regnerischen Tagen. Das Smartphone ist ein wichtiger Reisebegleiter. Damit das auch so bleibt 5 kleine Tipps für Ihre nächste Reise.

 

1. Daten sichern

Im Urlaub gibt es einfach mehr potentielle Möglichkeiten sein Smartphone kaputt zu bekommen. Ein unverhoffter Tauchgang im Meer oder ein Sturz von dem Hotelbalkon und schon geht nichts mehr. Noch schlimmer: das Gerät wird Ihnen gestohlen oder Sie verlieren es.

Damit wenigstens die Daten gerettet sind, sollten Sie vor der Reise eine Sicherung aller Daten machen. Besonders Kontakte, Bilder oder wichtige Chatverläufe sollten Sie sichern. Die gängigen Hersteller bietet dazu Tools an um die Daten zu sichern. Besonder praktisch sind dabei Clouddienste wie iCloud oder die Google Cloud. Diese fertigen Sicherungen sogar regelmäßig automatisch an.

 

2. Das Gerät mit einem Pin sichern

Auch wenn Sie zu Hause keinen Pin in Ihrem Handy haben, im Urlaub sollten Sie darauf nicht verzichten. So schützen Sie Ihre Daten im Falle eines Diebstahls vor fremdem Zugriff.

Sie können zudem auf dem Sperrbildschirm ein paar Informationen wie Ihr Hotel angeben, so kann ein ehrlicher Finder das Gerät zurückbringen.

Wenn Ihnen die Eingabe eines Pins zu lästig ist, können viele Geräte auch mit einem Fingerabdruck-Scanner entsperrt werden. Aber Vorsicht: wenn Sie Sonnencreme an den Fingern haben funktionieren die Scanner oft unzuverlässig.

 

3. Datenroaming deaktivieren

In der Zwischenzeit (zumindest in der EU) kann man sein Handy im Urlaub recht entspannt nutzen. So gut wie alle Netzanbieter verlangen kein Zusatzkosten mehr die Nutzung von Daten im (europäischen) Ausland. Anders sieht es aber in Ländern außerhalb der EU aus. Wenn Sie nicht die genauen Konditionen Ihres Providers kennen, sollten Sie vor der Reise das Datenroaming deaktivieren. Dies findet man in den Optionen bei den “Mobilen Daten”. Die Deaktivierung verhindert, sobald Sie in einem ausländischen Netz sind, dass Ihr Smartphone Daten abruft oder sendet. Viele Dienste wie z.B Whatsapp aktualisieren sich automatisch im Hintergrund, was mobile Daten kostet, auch ohne Ihr zutun.

Sie erhalten, bei Ankunft in Ihrem Urlaubsland, immer eine SMS des Netzbetreibers, welche Ihnen die genauen Konditionen für Ihr Reiseland erklärt. Danach können Sie entscheiden, ob Sie das Datenroaming wieder aktivieren möchten.

 

4. Wichtige Dokumente scannen

Nicht nur Ihr Smartphone kann auf einer Reise verloren gehen. Auch wichtige Dokumente wie Ihr Personalausweis, der Führerschein oder die Reiseunterlagen. Für den Fall der Fälle sollten Sie diese Dokumente mit Ihrem Handy fotografieren und auf Ihrem Gerät speichern. So können Sie sich im Notfall auch ohne Personalausweis ausweisen oder Ihre Reisedaten prüfen. Ideal sichern Sie die Daten in einer Cloud, so können Sie auch darauf zugreifen, wenn Sie alles verloren haben sollten.

 

5. Das Smartphone auch mal ausschalten

So gerne man den tollen Sonnenuntergang mit allen Freunden Daheim teilen möchte. Manchmal tut es auch gut das Handy einfach mal aus zu schalten und im Hotelzimmer liegen zu lassen. Wer das Smartphone aber viel als Kamera nutzen möchte, kann alternativ den Flugmodus aktivieren. So können Sie die Erinnerungen festhalten und werden weder von Anrufen, Nachrichten oder Updates in sozialen Netzwerken gestört. Vielleicht mal ganz entspannend.

Wir hoffen, dass die Tipps Ihnen etwas helfen und wünschen einen entspannten Sommerurlaub 2019. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.